Hey!

Marius Kathol

Marius Kathol

2003 - 2007

Studium der Sonderpädagogik an der Universität zu Köln

2008 - 2009

Sonderpädagogischer Mitarbeiter im Offenen Ganztag einer Grundschule in Köln Gremberg

2008 - 2010

Mitarbeiter einer stationären Jugendhilfeeinrichtung in Bergisch Gladbach

2009 - 2013

Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten an der Rheinischen Akademie für Psychotherapie und Verhaltensmedizin Krefeld (RHAP)
Währenddessen u.a. tätig in der Kinder- und Jugendpsychiatrie Köln-Holweide sowie der Praxis Elke Wieczorrek in Köln

2013

Approbation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und Eintrag ins Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

2011 – 2014

Angestellte Tätigkeit in der Gemeinschaftspraxis Dres. Genau & Schreck Köln.

Februar 2014

Fachkunde für Gruppen-Psychotherapie (APP Köln)

seit April 2014

Selbstständig in eigener Praxis am Neumarkt 31 in Köln

2015 – 2018

Weiterbildung zum systemischen Supervisor am IF Weinheim und Zertifizierung durch die Systemische Gesellschaft (SG)

seit Mai 2017

Dozent an der Hochschule Niederrhein, Fachbereich Sozialwesen

seit April 2018

Dozent an der Rheinischen Akademie für Psychotherapie (RHAP) in Krefeld

2018 bis 2019

NLP-Practitioner (DVNLP / Institut Tom Andreas)

Hi!

Steven Li

Steven Li

2003 - 2008

Studium in den Fächern Psychologie und Sport für das Lehramt in der Sekundarstufe II an der Universität Dortmund

2008 - 2013

Tätigkeit als Lehrer an verschiedenen Schulformen

2009 - 2013

Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten an der Rheinischen Akademie für Psychotherapie und Verhaltensmedizin Krefeld (RHAP)
Währenddessen Tätigkeit in der LVR Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Viersen Süchteln

2013

Approbation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und Eintrag ins Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

2013- 2014

Angestellte Tätigkeit als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut im Zentrum für Psychotraumatologie der Alexianer Krefeld GmbH

2014

Mitwirkung an Lehrveranstatungen im Studiengang Rehabilitationswissenschaft an der Universität zu Köln sowie der internen Facharztausbildung der Alexianer Krefeld GmbH

seit April 2014

Selbstständig in eigener Praxis am Neumarkt 31 in Köln

2015 - 2018

Weiterbildung zum systemischen Supervisor am IF Weinheim und Zertifizierung durch die Systemische Gesellschaft (SG)

seit November 2017

Dozent an der Hochschule Niederrhein, Fachbereich Sozialwesen

seit April 2018

Dozent an der Rheinischen Akademie für Psychotherapie (RHAP) in Krefeld

Hallo!

Frank Reiss

Frank Reiss

2003 - 2008

Studium der Sonderpädagogik an der Universität zu Köln

2009 - 2012

Angestellte Tätigkeit in der Abteilung für Neuropsychologie der Mediclin Fachklinik Rhein-Ruhr in Essen

2009 - 2012

Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten an der Rheinischen Akademie für Psychotherapie und Verhaltensmedizin Krefeld (RHAP)
Währenddessen Tätigkeit in der LVR Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Viersen Süchteln sowie im Fachärztlichen Zentrum für Kinder- und Jugendlichenpsychiatrie und -Psychotherapie in Düsseldorf

2012

Approbation als Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und Eintrag ins Arztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein

2012 - 2014

Angestellte Tätigkeit in psychotherapeutischer Praxisgemeinschaft

seit April 2014

Selbstständig in eigener Praxis am Neumarkt 31 in Köln

2015 - 2018

Weiterbildung zum systemischen Supervisor am IF Weinheim und Zertifizierung durch die Systemische Gesellschaft (SG)

seit Mai 2017

Dozent an der Hochschule Niederrhein, Fachbereich Sozialwesen

seit April 2018

Dozent an der Rheinischen Akademie für Psychotherapie (RHAP) in Krefeld

In der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und ihren Eltern steht eine vertrauensvolle therapeutische Beziehung im Vordergrund. Unser Ziel ist es, Fähigkeiten und Kräfte zu fördern und zu wecken, die dabei helfen, mit den eigenen Problemen und belastenden Lebenssituationen besser umgehen zu können. Es ist uns wichtig, unsere Patienten unabhängig von ihrem Alter in ihren Anliegen und Bedürfnissen ernst zu nehmen und dabei zu unterstützen, ihre Ziele in der Therapie zu verwirklichen.